Mangavorstellung: Der Küchenprinz

Der Einzelband Der Küchenprinz von Junko stellt den Abschluss der Catch ’em all-Reihe von KAZÉ (→ Link zur Verlagsseite) dar, einer losen Sammlung von Boys Love-Mangas, die 2017 erschienen und alle einem bestimmten Thema gewidmet sind. Der Küchenprinz steht unter dem Motto Der Leckere und enthält, wie alle anderen Bände der Reihe auch, in der Erstauflage ein auffaltbares Poster. Ob dieser Abschlussband nun auch ein krönender war, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Weiterlesen „Mangavorstellung: Der Küchenprinz“

Advertisements

Mangavorstellung: TOUCH MY JACKASS

Und wieder mal stelle ich euch einen Manga vor, TOUCH MY JACKASS, einen Boys Love-Einzelband von Scarlet Beriko, der 2017 bei Egmont Manga erschienen ist. Das etwa 240 Seiten dicke Büchlein (das sind etwas mehr Seiten als bei Mangabänden sonst üblich) ist mit Recht für Leser(innen) ab 18 empfohlen :)

Weiterlesen „Mangavorstellung: TOUCH MY JACKASS“

Mangavorstellung: Mauri und der Drache Band 1

Bei Mauri und der Drache handelt es sich um den vierten Manga, der im Rahmen der Catch ’em all-Reihe des Kazé-Verlags erschienen ist. Diesmal ist das Setting ein fantastisches, was ihn von den bisherigen Teilen der Reihe unterscheidet. Noch ein Unterscheidungsmerkmal: Es ist der erste Band einer Mangaserie, die über die Catch ’em all-Bände fortgesetzt werden wird. Die Mangaka ist Haruhira Moto, von der ich bis zu Mauri und der Drache noch nichts gelesen hatte.

Weiterlesen „Mangavorstellung: Mauri und der Drache Band 1“

Mangavorstellung: Mehr als nur Freunde

Mehr als nur Freunde von Yuo Yodogawa ist der erste Band der Catch ’em all-Reihe von Kazé mit einer (fast) durchgehenden Geschichte! Der Manga trägt den Untertitel Der Unersättliche. Bei dem „Unersättlichen“ handelt es sich um Yamato, der seinen Mitschüler Shiki, einen Möchtegern-Rowdy, irgendwie nicht aus seinem Kopf bekommt.

Weiterlesen „Mangavorstellung: Mehr als nur Freunde“

Buchvorstellung: His House

Neben Manga bzw. Comics aus Deutschland habe ich in letzter Zeit – nicht absichtlich, aber es hat sich irgendwie so ergeben – vor allem auch Comics aus Korea gelesen. Die heißen dort nicht Manga, sondern Manhwa (bzw. werden so transskripiert), aber das ist eigentlich auch egal.

Eine koreanische Comicreihe, His House von Hajin Yoo, möchte ich euch in diesem Beitrag einmal kurz vorstellen.

Weiterlesen „Buchvorstellung: His House“