Der Turm von Hanoi

Kennt ihr den Turm von Hanoi? Es handelt sich hierbei um ein mathematisches Knobelspiel – und dieses Mal meine ich mit „Spiel“ wirklich ein Spiel im herkömmlichen Sinn, kein Spiel aus der Spieltheorie. Es geht darum, einen Turm, der aus Scheiben aufgebaut ist, die der Größe nach aufeinander gestapelt sind, an einen anderen Ort zu versetzen. Die Scheiben, aus denen der Turm besteht, haben in der Mitte ein Loch und sind auf einem Stab aufgefädelt. Zusätzlich zu diesem besetzten Stab gibt es noch zwei leere Stäbe daneben und nur diese dürfen beim Umsetzen des Turmes benutzt werden – er muss am Ende also auf einem der beiden anderen Stäbe wieder in seiner ursprünglichen Stapelfolge stehen. Beim Umsetzen gibt es zwei Regeln: Es darf immer nur eine Scheibe pro Zug versetzt werden und es darf nie eine größere auf eine kleinere Scheibe gelegt werden.

Weiterlesen „Der Turm von Hanoi“

Advertisements

Lesen oder nicht lesen, das ist die Frage

Wer von euch kennt dieses Dilemma?

Euch gefällt ein Buch supergut und eigentlich kann es mit dem Lesen gar nicht schnell und lange genug sein – vor allem dann, wenn es spannend ist. Ihr verschlingt Seite um Seite und nur solch unnötige Zwischenfälle wie essen, schlafen oder arbeiten (wobei man das Schlafen durchaus auch hintenan stellen kann, das Essen eigentlich auch …) zwingen euch zum Unterbrechen eurer Lektüre.

Weiterlesen „Lesen oder nicht lesen, das ist die Frage“

Gewinnspiel: Mauri und der Drache Band 1

Hohoho, ist denn schon Weihnachten?

Nicht wirklich, trotzdem habe ich ein kleines Geschenk für euch – zumindest für einen von euch: Wie im letzten Beitrag angekündigt, habe ich von AV Visionen, die unter anderem für den Vertrieb der Manga von KAZÉ zuständig sind, ein nigelnagelneues Exemplar des ersten Bandes von Mauri und der Drache von Zeichnerin Haruhira Moto für ein Gewinnspiel erhalten!

Deswegen handelt es sich bei diesem Beitrag um eine Anzeige bzw. Werbung.

Weiterlesen „Gewinnspiel: Mauri und der Drache Band 1“