Geschichten als Lebensbegleiter

Hallo und einen schönen guten Abend!

Der Beitragstitel hört sich vielleicht etwas hochtrabend an, dabei geht’s mir eigentlich um eine recht konkrete Frage bzw. Feststellung, die zudem sehr persönlich ist. Und zwar bin ich drauf gekommen, als ich das vergangene Jahr Revue passieren ließ.

Es ist nun fast ein Jahr her, dass wir Nachwuchs bekommen haben und sowohl in den Wochen vor der Geburt, als auch während der ersten Zeit danach und sogar, als ich im Krankenhaus darauf gewartet habe, dass der OP für den Kaiserschnitt frei wird, habe ich gelesen. Den Dämonenzyklus von Peter V. Brett. Seitdem ist diese Reihe etwas Besonderes für mich. Nicht nur, weil sie gut ist (keine Frage), aber auch, weil sie mich nun immer an diesen einen Lebensabschnitt erinnert. Es hätte vielleicht auch ein anderes Buch/eine andere Reihe sein können (wirklich?), aber es ist nun eben diese gewesen.

Habt ihr euch schon mal darüber Gedanken gemacht? Habt ihr Bücher, die euch an ein bestimmtes Ereignis, das erst mal gar nichts mit dem Inhalt des Buchs zu tun hat, erinnern? Oder ist es vielleicht nicht nur Zufall, weil wir (bewusst/unbewusst?) bestimmte Bücher nur zu bestimmten Zeiten lesen?

Ich bin auf eure Kommentare/Meinungen/Gedanken gespannt …

Michaela

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.