Traumwelten: „hypno“ und „morphe“ von More

Die beiden Veröffentlichungen, die ich euch in diesem Beitrag vorstelle, sind etwas ungewöhnlich. Ungewöhnlich zunächst mal wegen des Formats. Sowohl hypno als auch morphe sind nicht als Audio-CDs erschienen, sondern, neben einer digitalen Version, jeweils als DVD. Die Musik gibt’s also nur in Verbindung mit bewegten Bildern. Die Musikgruppe hinter den beiden Scheiben ist More, wieder mal eine eher weniger bekannte Gruppe. Unter anderem ist der Sänger der bereits aufgelösten Band Sugar Mitglied von More, weshalb ich überhaupt erst auf More aufmerksam geworden bin.

More ist eine Visual Kei-Band, die es seit 2015 gibt und die Musik grob im Bereich des Alternative Rock macht. Sänger der Gruppe ist Loki (wie oben geschrieben u. a. früher in der Band Sugar aktiv), die Gitarre spielt JUDY隼 (JUDY jun), den Bass spielt En’ya (u. a. einmal bei 12012 gewesen) und am Schlagzeug ist 由寧 (Yune) (der u. a. schon bei the GazettE gespielt hat) aktiv. Unterstützt werden die vier von 山光 (Yamamitsu) am Klavier/Keyboard.

Als sogenannte DVD-Singles sind hypno und morphe noch im Jahr der Bandgründung, also 2015, erschienen. Auf jeder der beiden Scheiben befinden sich jeweils zwei Lieder.

hypno:

  1. Dawn
  2. チェシャ [chesher]

morphe:

  1. 残り香 [nokoriga]
  2. 追憶、そして剥離 [tsuioku soshite hakuri]

Dawn ist ein sehr ruhiges Lied, zumindest zu Beginn. Der Gesang wird zunächst ausschließlich von Akustikgitarrenklängen begleitet. Wenn das Lied dann etwas an Fahrt aufnimmt, merkt man vielleicht den leichten Jazzeinfluss der Gruppe. Trotz der vielen Rhythmuswechsel kommt Dawn sehr entspannt und unaufgeregt daher, aber eben auch nicht langweilig.

YT_More-Dawn

チェシャ [chesher] ist deutlich flotter als Dawn, beswingter, mit einer tollen Bassline und sogar einer Art Xylophon, das später vom Klavier abgelöst wird. Zum Refrain hin gibt es wieder einen Rhythmuswechsel, zum Zwischenteil noch einen, und so setzt sich das Stück fort, bis es am Ende beinahe karibisch klingt (da taucht das Xylophon noch einmal auf). Wie auch schon bei Dawn bleibt die Melodie jedoch durchweg gut erkennbar und hält das Stück zu einer Einheit zusammen.

残り香 [nokoriga] ist, glaube ich, bisher mein Lieblingsstück von More. Die Gitarrenline ist einfach genial. Der lockere, jazzige Rhythmus und die Prise Dramatik, die von den Streichern im Zwischenteil hineingebracht werden, ergänzen sich auf angenehme Art und Weise. Im Vergleich zu den beiden Stücken auf hypno ist 残り香 [nokoriga] (das ja auf morphe enthalten ist) deutlich homogener. Lokis Gesang gefällt mir, wie ihr euch sicher denken könnt, auch richtig gut.

YT_More-nokoriga

Nach dem aufregenderen 残り香 [nokoriga] ist 追憶、そして剥離 [tsuioku, soshite hakuri] wieder das komplette Gegenteil – sehr ruhig und dezent, allerdings nur bis zum Refrain. Dieser sticht durch seine schöne Melodie und Dramatik aus dem geheimnisvollen Intro und den Strophen angenehm hervor, genau wie auch das darauffolgende Gitarrensolo. Während den Strophen ist es auch wieder die Gitarrenstimme, die mir besonders positiv auffällt.

YT_More-tsuioku

Diese beiden Veröffentlichungen sind natürlich erst der Anfang. Von More gibt es mittlerweile schon ein paar mehr Lieder zu hören, doch ich finde, diese ersten vier geben schon mal einen ganz guten Eindruck, in welche Richtung die Musik der Gruppe geht. Was haltet ihr davon? In meiner Musiksammlung stellt die Gruppe jedenfalls einen schönen Kontrast zu den krachigen und den epischen Metalbands dar :)

Viele Grüße

Michaela

 

2 Kommentare zu „Traumwelten: „hypno“ und „morphe“ von More

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.