Haiku der Woche #12

Zur Zeit ist es in der Früh, wenn ich aufstehe, weiß vor dem Fenster. Kein Schnee – dafür ist es zu warm – sondern Nebel. Der Regen des jeweiligen Vortags und der nahe gelegene Fluss sind wohl nicht ganz unschuldig daran. Wegen der diesigen Luft kann man die Sonne beim Aufgehen relativ lange direkt anschauen, ohne gleich geblendet zu werden. Das hat auch was.^^

Nebelmeer – Dunstweiß

wabern Schwaden und es hallt

laut ein Krähenschrei

Beitragsbild von pixabay

Advertisements

7 Kommentare zu „Haiku der Woche #12

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.