Die Ideen für das nächste Haiku kommen mir meist beim Autofahren – so war es auch bei diesem Haiku der Woche:

Mein Wolkenatem

zerfällt zu weißem Dunst vor

brennendem Himmel.

LG Michaela

Advertisements

12 Gedanken zu “Haiku der Woche #6

  1. Haikus sind die beste Lyrik, weil sie mit wenigen Worten alles beschreiben. Ich verneige mich vor dir und deiner Kunst, die so einfühlsam ein Bild entwirft. Traumhaft schön. Du musst bei uns mitmachen:

    Willkommen bei den Montagslyrikern! – Einladung von Terence Horn und PPschen

    PP hatte die wirklich gute Idee, die Montagslyriker ins Leben zu rufen. Ein Projekt, um unsere Blogs bekannter zu machen und um uns untereinander besser zu vernetzen. Wir wollen mehr Leser für unsere Arbeit gewinnen und zeigen, was wir drauf haben.

    Die Idee: Wir bitten jeden Montag einen Lyriker um Beantwortung von fünf Fragen (Ich stelle euch natürlich erst ein wenig vor und bräuchte die Antworten bis spätestens Samstagabend, um alles entsprechend vorzubereiten):

    Nenne den Schmerz beim Namen. Wer ist der Dämon, der dich zum Schreiben verführte?
    (Der Mensch, die Muse, das Unglück)
    Wer dich kennenlernen will muss wissen, dass du …
    (Erzähl uns von deinen Macken, schlechten und guten Eigenschaften, von deinen dunklen Geheimnissen)
    Welche Götter verehrst du?
    (Künstler, die dich prägten, die du gerne liest oder empfehlen möchtest.)
    Was tust du, um dein Werk bekannt zu machen?
    (Lesungen, Poetry-Slams, Veröffentlichen in Zeitschriften, Büchern, Internet usw.)
    Und nun, zeige dich!
    (Mit bis zu zehn charakteristischen Werken, die du uns vorstellen magst. Mit einem Bild von dir? )

    Natürlich müsst ihr nicht alle Fragen beantworten, wenn ihr nicht wollt oder weicht einfach ein wenig aus. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch Bilder schicken und natürlich einen Link zu eurem Blog. Ich kann zwar nicht garantieren, dass ich alles veröffentliche, aber ich gebe mir Mühe.

    Bitte setzt auch auf eurem Blog einen Link zu dem Artikel, damit wir alle von der Veröffentlichung profitieren und vielleicht auch auf den ein oder anderen Artikel von einem Kollegen oder einer Kollegin.
    Wir sind gespannt, wie sich die Montagslyriker entwickeln. So oder so ist ein Projekt, mit dem wir Spaß haben werden und neue, interessante Leute kennenlernen.

    Wir freuen uns auf deine Werke!

    Terence Horn
    http://terencehorn.com

    Gefällt 1 Person

  2. Servus! Ein Franke der Japan liebt und fränkisch kocht. Gefällt mir, da ich selbst aus Unterfranken komme und Japan bewundere. Besonders den Japanischen Farbholzschnitt. Vielleicht schaust du mal bei den Montagslyrikern vorbei. Wir würden uns freuen!

    Gefällt 1 Person

    1. Hi! Ja, ich werde auf jeden Fall mal bei euch vorbeischauen^^
      Was fränkische Küche angeht, muss ich noch a bissle was lernen, da ich ja bloß a „Reigschlaafde“ bin (schreibt man das so?)… Ich versuche ja immer noch heimlich, den Kloß durch Spätzle zu ersetzen – ist aber ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Würde uns freuen! Wegen fränkischer Schreibweise darfst du mich nicht fragen. Da hab ich leider keine Ahnung. Meine Oma verstehe ich heute noch nicht, wenn sie sich mit meiner Mutter unterhält 😉 Aber für fränkisches Essen bin ich immer zu haben und natürlich ziehe ich den Kloß den Spätzle vor.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s