Melancholie in Blau: „Aoi~THE SECOND~“ von Awoi

Melancholie in Blau: „Aoi~THE SECOND~“ von Awoi

Der Titel hört sich wie ein Zungenbrecher an: Aoi von Awoi. 

Awoi (アヲイ) ist der Name einer Band aus Osaka, die sich 2004 gegründet und vor zwei Jahren, also 2014, aufgelöst hat. Aoi (葵) ist japanisch und bedeutet blau. Der Zusatz im Albumnamen, ~THE SECOND~, steht dafür, dass es sich um die 2012er Neuaufnahme des bereits zwei Jahre zuvor erschienenen Albums Aoi handelt. Diese Neuaufnahme, ein wirkliches Re-Recording, enthält sogar zwei zusätzliche Titel, die auf dem Album von 2010 nicht enthalten waren. Aoi~THE SECOND~ ist, wie auch die Vorgänger-CD, ein Compilation-Album und umfasst viele bekannte Songs von Awoi, insgesamt 16 Stück. Aoi~THE SECOND~ war meine erste CD dieser Band.

„Melancholie in Blau: „Aoi~THE SECOND~“ von Awoi“ weiterlesen

Advertisements

Liebster Award von riachuckeditorialwork – Teil 1

Liebster Award von riachuckeditorialwork – Teil 1

Heyhey und hoho,

RiaChuck von riachuckeditorialwork hat mich für den Liebster Award nominiert! Ein herzliches Dankeschön an RiaChuck dafür 😀 Wer ihren Blog noch nicht kennt, sollte unbedingt einmal vorbei schauen! Eigene Geschichten, Gedichte und informative Beiträge rund ums Texten und Schreiben werden bei ihr geboten. Aber bitte erst, wenn ihr diesen Artikel zu Ende gelesen habt, haben wir uns verstanden? 😉

„Liebster Award von riachuckeditorialwork – Teil 1“ weiterlesen

Top-down- und Bottom-up-Design – Gibt’s das auch beim Schreiben?

Top-down- und Bottom-up-Design – Gibt’s das auch beim Schreiben?

Aus aktuellem Anlass habe ich mir zu der Thematik Schreiben auch ein paar Gedanken gemacht. Anstoß gegeben haben übrigens unter anderem diese beiden Beiträge: Overwriter und Underwriter von offenschreiben und Handwerkliches: Architekten vs. Gärtner von Erin J. Steen. Und zwar geht es darum, wie wir schreiben bzw. welche Unterscheidung man beim Schreiben machen kann, nicht inhaltsbezogen oder stilistisch, sondern eher technisch bzw. schreibtypbezogen.

„Top-down- und Bottom-up-Design – Gibt’s das auch beim Schreiben?“ weiterlesen

Buchvorstellung: Diener des Mondes

Buchvorstellung: Diener des Mondes

Hallo, zum ersten Mal möchte ich euch an dieser Stelle ein Buch vorstellen. Genauer gesagt eine kurze Mangareihe mit dem Titel „Diener des Mondes“ von Yui Kikuta.

Diener des Mondes ist im Tokyopop-Verlag in zwei Bänden erschienen. Es ist eine spannende Fantasygeschichte, die zwar im Shojo-Programm von Tokyopop läuft, also als „typischer Manga für Mädchen“, meiner Meinung nach kann sich aber jeder, der Fantasygeschichten mag, einmal an den Büchern versuchen.

„Buchvorstellung: Diener des Mondes“ weiterlesen