Phantom – Kapitel 1.8 #Geschichte #Musik #Thriller

Es war kein schöner Anblick.

Frank hielt sich die Hand vor den Mund, nicht, weil ihm schlecht war, sondern mehr aus Reflex. Den anderen ging es wohl nicht anders. Er konnte nicht wirklich viel erkennen, doch das, was er sah, genügte. Die Leute des Clubs hatten alle Hände voll damit zu tun, die Zuschauer, die nach ihrem Konzertbesuch nicht sofort nach Hause gegangen waren, von der Tür zum Hinterausgang fernzuhalten. Einige waren allerdings schon auf die Idee gekommen, von der Straße aus in den Hof zu gelangen. Es konnte nicht mehr lange dauern, bis die Polizei eintraf.

Weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.