Hallo ihr Lieben,

gerade bin ich dabei, eine längere Geschichte von mir zu überarbeiten. Es sind gerade gut 350 Seiten (zwei Teile von drei geplanten Teilen sind quasi fertig), in denen es um gutartige Dämonen, Schwerter mit Eigenleben, verschwundene Personen, eigensinnige Hauptfiguren und liebestolle Engel geht. Und natürlich auch noch um so einiges mehr…

Die schwierigste Frage allerdings, abgesehen vom Schreiben des dritten Teils, ist momentan die, wie der Dreiteiler heißen soll. Als ich den ersten Teil zum Probelesen an einen Bekannten gegeben habe, war die erste Frage, ob die Geschichte im Nahen Osten spiele. Mit dem Titel „Im Schatten des Halbmondes“ wollte ich eigentlich nur das Fantasy-Thema auffassen – Licht und Schatten für die Engel und Dämonen – und dem Ganzen etwas Geheimnisvolles geben (Ob mir das gelungen wäre, steht auf einem anderen Blatt…). Jedenfalls habe ich mir auf die Frage hin nur gedacht: „Ähm… nein?“

Als ich nach eben diesem Namen dann im Internet gesucht habe, bin ich tatsächlich auf ein (Sach-)Buch mit demselben Titel gestoßen, das so rein gar nichts mit meiner Geschichte zu tun hat (und das mein Bekannter auch bestimmt nicht gekannt hat). Deswegen jetzt die Aufgabe: Einen neuen Titel überlegen. Das ist gar nicht so einfach, wenn die erste Idee verworfen wurde. Ich werde mir trotzdem Mühe geben, etwas Passendes zu finden. Ich hoffe, ich kann demnächst einen Klappentext für den ersten Teil an dieser Stelle präsentieren, hoffentlich dann auch mit Titel 🙂

Viele Grüße

Michaela

Advertisements

2 Gedanken zu “Fantasygeschichte mit Krimi- und Boys-Love-Elementen sucht neuen Titel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s